Sie sind hier

Jona und der grosse Fisch

Bild des Benutzers Gonzo
Gespeichert von Gonzo am Freitag, 19. November 2010 — 18:15
<
Durchschnitt: 5 (1 Stimme)
Schwierigkeitsgrad : 
mittel
Vorbereitungsaufwand: 
mittel
Anzahl benötigter Leiterinnen und Leiter: 
1 Leiterin oder Leiter
Aktivitätsdauer: 
vier Stunden

Überblickt

Ziel

Diese Gruppenstunde basiert auf der biblischen Geschichte Jonas, der von Gott den Auftrag bekommt, nach Ninive zu gehen. Der gesamte Auszug aus der Bibel findet sich im Anhang.

  • Kopf: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzen den Bibelcomic Jona zusammen, verstehen dabei die Geschichte und interpretieren sie.
  • Herz: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer übertragen die Fragen und Probleme des Propheten Jona auf ihr eigenes Leben.
  • Hand: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden im Stern-Orientierungslauf aktiviert.

Ablauf

Stern-OL

Bei unserem Gruppenplatz (oder sonstwo im Wald) haben wir einen Stern-Orientierungslauf (kurz: Stern-OL) eingerichtet. Hier teilen wir die Jungschärlerinnen und Jungschärler in Zweierteams auf, und weisen jedem Team eine Farbe zu. Das Ziel jedes Teams ist es, in der Umgebung versteckte Couverts zu finden. Darin enthalten sind Teile der Jona-Geschichte in der Form eines Bildercomics. Als Vorbereitung haben wir Leiterinnen und Leiter nämlich die einzelnen Bildchen eines Bibelcomic zu «Jona und der grosse Fisch» auseinandergeschnitten und in die verschiedene Couverts verpackt. Wichtig dabei ist, dass pro Couvert für jedes Zweierteam ein Comicschnipsel im Couvert vorhanden sein muss (damit es für alle genug hat). Bei beispielsweise fünf Teams und 10 Schnipsel, aus denen der Comic zusammengesetzt ist, laufen die Teams 10 verschiedene Posten an, wobei es an jedem Posten ein Couvert hat. Im Couvert eines Postens befinden sich dann jeweils fünf Exemplare des jeweiligen Ausschnittes, also fünfmal derselbe Ausschnitt aus dem Comic – optimalerweise gedruckt auf Papier mit der Farbe der verschiedenen Teams. Bei kleinen Gruppen kann natürlich auch die ganze Gruppe in Zusammenarbeit einen einzigen Comic zusammensetzen. Wenn du keinen Zugang zu einer Bilder- oder Comicbibel hast, kann auch ein eigener Comic gezeichnet werden (gerne nehem ich einen allfällig von dir für dieses Programm entworfene Jona-Comic in den Anhang auf).

Jona und der grosse Fisch

Nun müssen die Teilnehmerinnen und Teillnehmer natürlich die Schnipsel beziehungsweise einzelnen Bildchen des Comics in die richtige Reihenfolge bringen. Im Plenum können die einzelnen Teams ihre Ergebnisse vorstellen und die Wahl der Reihenfolge erläutern. Anschliessend erzählen wir in Anlehnung an den Bibeltext oder mit einer Mundartübersetzung die Geschichte Jonas und zeigen dabei auch immer auf das richtige Bildchen. So führen wir die Jungschärlerinnen und Jungschärler an die Lösung des Comic, sofern sie diese nicht bereits selbständig richtig herausgefunden haben.

Fragen zu Jona

Nach der Story sucht sich jedes Zweierteam mit einem ausgeteilten Frageblatt ein ruhiges Plätzchen und diskutiert über Jona und den Bezug zu unserem Alltag. Das Frageblatt zum Austeilen gibt es auch im Anhang.

  1. Jona hatte Angst. Hattest du auch schon einmal Angst bei einer schwierigen Entscheidung oder wenn etwas Neues auf dich zukam (z. B. Schul- oder Wohnortswechsel)?
  2. Jona hat nicht auf Gott gehört. Hast du auch schon einmal eine Bitte oder einen Ratschlag der Eltern, des Lehrers oder eines Freundes nicht befolgt, es im Nachhinein aber bereut?
  3. Gott schickt Jona ein grosses Gewitter als Strafe. Denkst du, dass Gott uns bestraft, wenn wir böses tun? Schaut Gott uns immer zu? Ist er immer da?
  4. Gott schickt Jona aber trotzdem Rettung. Jona findet Zuflucht im Bauch eines riesigen Fisches. Denkst du, dass Gott überall hilft, wenn jemand in Not ist? Hast du schon einmal eine derartige Erfahrung gemacht? Hast du schon einmal in einer Notsituation zu Gott gebetet?
  5. Jona ging schlussendlich doch nach Ninive. Warst du einmal erleichtert, nachdem du dich für etwas entschieden hast, das viel Überwindung gebraucth hat? Z. B. der Beitritt zu einem Verein oder die Teilnahme an einem Event, Sommerlager oder etwas ähnlcihem.
  6. Versetze dich in Jonas Situation. Wie hättest du dich an seiner Stelle gefühlt und wie hättest du reagiert?

Weiteres

An dieser Stelle im Programm dürfte die Zeit schon ziemlich fortgeschritten sein, da das Befassen mit der Geschichte an sich schon sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Sollte dies nicht der Fall sein, oder sollte das Programm allgemein etwas ausgedehnter angelegt sein, hier ein paar Inputs und Spielideen zu Themen im Zusammenhang mit Jona.

  • Ein Sturm kommt auf, Jona wird ausgelost und über Bord geworfen: Auf einer Wiese liegen Blachen und zwar eine weniger, als es Teilnehmerinne und Teilnehmer hat. Wenn also sieben Jungschärlerinnen und Jungschärler mitspielen, liegen sechs Blachen auf der Wiese. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wandern nun auf der Wiese und auf ein bestimmtes Zeichen müssen sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf eine Blache legen. Einer bleibt übrig und scheidet aus. Nun wird wieder eine Blache weggenommen und das Spiel geht von neuem los.
  • Jona im Fischbauch: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ertasten, schmecken oder riechen verschiedene Gegenstände und/oder Nahrungsmittel unter einem Tuch und versuchen zu erkennen, um was es sich handelt.
  • Basteln: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer basteln einen Walfisch aus Ton, Perlen, Kork, Zinn etc. Diesen können sie dann immer in der Hosentasche oder sonstwo aufbewahren, und wenn sie an eine schwierige Entscheidung geraten, können sie an Jona denken.

Material

  • Bibelcomic Jona
  • Couverts oder Zeigebuchtaschen
  • Schnur
  • Frageblatt Jona
  • Spiel- oder Bastelmaterialien
  • Militärblachen
AnhangGröße
PDF icon Bibel (Einheitsübersetzung):Jona und der Grosse Fisch37.09 KB
PDF icon Diskussionsfragen zur Geschichte Jonas275.42 KB

Gruppenstunden-Ideen

Gruppenstunden sind ausgearbeitete Programme für den Jungscharnachmittag, der meistens am Samstag, meistens ungefähr von zwei bis fünf Uhr stattfindet und immer wieder Gross und Klein begeistert, erstaunt, verwundert und neugierig macht.

Kommentare

Bild des Benutzers BlackBird

hat bei uns heute gut funktioniert.
Falls es Farbenblinde Teilnehmer in der Gruppe hat sollte darauf geachtet werden dass sie eine Farbe erhalten die sie gut erkennen können. Es wäre auch möglich ein Symbol auf die Kärtchen zu drucken.