Sie sind hier

Berliner Bauen

Bild des Benutzers Schakal
Gespeichert von Schakal am Montag, 18. April 2011 — 00:26
<
Durchschnitt: 5 (2 votes)
Schwierigkeitsgrad : 
mittel
Vorbereitungsaufwand: 
mittel
Anzahl benötigter Leiterinnen und Leiter: 
4 Leiterinnen und Leiter
Aktivitätsdauer: 
zwei Stunden

Allgemeines

Dieses Spiel wurde für ein einmaliges gemeinsames Programm von einer Bubengruppe unserer Cevi-Abeilung und einer Mädchengruppe des Blauring entwickelt. Es kann aber natürlich auch anderweitig verwendet werden

Das Spiel

Das Spiel findet in drei Gruppen statt; die Gruppen werden geschlechtergemischt sein. Jede Gruppe hat einen Gruppenplatz, der schon vor dem Spiel von den Leitern festgelegt und mit Markierband abgesteckt wurde.

Jede Gruppe hat zudem eine Farbe. Die Spieler tragen gut sichtbar am Oberarm einen Wollfaden in ihrer Gruppenfarbe. Wer keinen Wollfaden mehr hat kann nicht mehr am Spielgeschehen teilnehmen und muss zurück zum Gruppenplatz. Dort gibt es genügend Vorrat an Faden, er kann sich einen neuen Faden holen.

Ziel:

Ziel des Spieles ist der Bau eines vollständigen Berliners. Diejenige Gruppe, welche das Zelt zuerst gebaut hat gewinnt. Die Spielleitung entscheidet, ob ein Berliner genügend gut ist.

Material beschaffen:

Auf dem Spielfeld gibt es einen Marktplatz und einen Laden. Im Laden kann Material (Zeltblachen, Pflocksäcke und Zeltschnüre) sowie eine Berlinerbauanleitung gegen Geld gekauft werden. Die Preise sind der Preisliste zu entnehmen und sind fix. Zudem steht in der Nähe des Ladens ein Muster-Berliner.

Geld kann auf dem Marktplatz verdient werden. Gegen Abgabe von Bändeli andere Farbe (also nicht von der eigenen Gruppenfarbe) erhalten die Spieler Geld zu einem festen Kurs.

Bändelikampf

Um zu Bädeli in fremden Farben zu erhalten, müssen die Spieler gengerische Spieler überfallen und ihnen den Wollfaden vom Oberarm reissen. Dabei ist der "Kampf" zu Ende, sobald ein Spieler seinen Faden verloren hat. Wer selber keinen Faden hat, darf auch keine Faden klauen gehen.

Wird einem Spieler von einem Gegner der Bändel geklaut, muss er ihm alle Bändel, die er besitzt abgeben; Geld und Materialien jedoch nicht.

In der Umgebung von Marktplatz / Laden sowie auf den Gruppenplätzen (Absperrband) können keine Bändel geklaut werden.

Leiter-Rollen

Der Spielleiter überwacht das Spiel und überprüft, das nicht "beschissen" wird. Er ist auf dem ganzen Spielfeld unterwegs. Zudem kann er gegen Geld zum Helfen beim Berlinerbau überredet werden. Je nach Spielverlauf entscheidet er selber über den Preis.

Je ein Leiter betreut Marktplatz bzw. Laden. Aufgaben: siehe Spielbeschreib. Diese Leiter sind zusätzlich für das Entfachen des Feuers (für den Zvieri) verantwortlich.

Ein Leiter ist als Räuber unterwegs und überfällt die Spieler. Es müssen ihm, wenn er einen Bändel abreissen kann, alle Bändel abgegeben werden, nicht aber Geld und Material. Der Räuber selbst hat keinen Bändel, ist also unbesiegbar (nur Flucht hilft)

Material:

  • 40 Blachen
  • 16 Pflocksäcke
  • 16 Zeltschnüre
  • Preisliste für Laden
  • 3 Berliner-Anleitungen
  • Wollfaden (nicht zu stark) in drei Farben
  • Absperrband
  • Pfeife für Spielleiter

Geländespiele

Der Prototyp des Geländespiels! Vom Nachtgeländespiel im Sommerlager über die fixfertig vorbereitete Waldweihnacht zu adaptierten Brettspielen und städtischen Schnitzeljagden ist hier alles zu finden.

Kommentare

Bild des Benutzers Gonzo

Vielen Dank für die Mühe.